Der Weg zum Führerausweis

1. NOTHELFERKURS

Der Nothelferkurs ist der erste Schritt auf dem Weg zum Führerausweis. Davon ausgenommen sind Inhaber der Führerausweise Kat. B / B1 / A / A1, Pflegefachleute mit Diplom oder Fähigkeitsausweis, Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte. Für die Spezialkategorien F, G oder M ist der Nothelferkurs nicht notwendig.

2. GESUCHSFORMULAR

Für die Erteilung eines Lernfahrausweises fülle bitte das Gesuchsformular aus. Dies kannst du online tun und gleich ausdrucken.

3. EINREICHEN DES GESUCHES

Bei der erstmaligen Einreichung des Gesuches um einen Lernfahrausweis, musst du persönlich entweder am Schalter des Strassenverkehrsamtes, bei der Einwohnerkontrolle der Gemeinde oder bei einem Posten der Kantonspolizei Bern vorsprechen. Dort gibst du das Gesuchsformular mit dem aufgeklebten farbigen Passfoto, dem Sehtest (kannst du bei einem anerkannten Optiker oder Augenarzt machen und bleibt zwei Jahre gültig) und dem Nothelferausweis ab. Bitte nimm deine ID oder deinen Pass im Original mit, sowie deinen Niederlassungsausweis (schweizerische Staatsangehörige) oder deinen Ausländerausweis im Original (ausländische Staatsangehörige).

Das Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises / Zulassung zur theoretischen Führerprüfung kannst du frühestens 8 Wochen vor deinem 18. Geburtstag einreichen.

4. THEORIEPRÜFUNG

Nach Eingang deiner Unterlagen bekommst du vom Strassenverkehrsamt eine Bestätigung mit persönlicher Referenznummer. Nun kannst du dich auf die Theorieprüfung vorbereiten. Am Besten machst du das mit einer Autotheorie App mit den offiziellen Theoriefragen des Strassenverkehrsamtes. Hast du Fragen, welche App für dich die Richtige ist, bin ich dir gerne behilflich. Wenn du dich fit fühlst, kannst du dich direkt beim Strassenverkehrsamt online für die Theorieprüfung anmelden.

5. PRAKTISCHER FAHRUNTERRICHT

Nach bestandener Theorieprüfung bekommst du gleich vor Ort deinen Lernfahrausweis. Dieser ist ab dem 18. Lebensjahr für eine Dauer von 2 Jahren gültig. Jetzt kannst du dich bei mir zur ersten Fahrstunde anmelden. Ich freue mich!
Auch private, begleitete Lernfahrten darfst du jetzt durchführen.

6. VERKEHRSKUNDE-UNTERRICHT

Mit dem Lernfahrausweis kannst du dich zum VKU anmelden. Der Verkehrskundeunterricht dient der Verkehrssinnbildung, Schärfung deiner Sinne und Erkennung deiner Grenzen. Der VKU findet an 4 Abenden zu je 2 Stunden statt und hilft dir, dich verantwortungsbewusst und defensiv im Strassenverkehr zu bewegen. Der Kurs wird parallel zum praktischen Fahrunterricht absolviert. Die Registrierung, dass du den VKU besucht hast, ist beim Strassenverkehrsamt ebenfalls 2 Jahre gültig.

7. PRAKTISCHE FÜHRERPRÜFUNG

Nach erfolgter Ausbildung suchen wir zusammen einen passenden Prüfungstermin. Die praktische Führerprüfung dauert ca. 45-60 Minuten. Der Experte/die Expertin wird prüfen, ob du dich im Verkehr (inkl. Autobahn), sowie beim Manövrieren sicher und korrekt verhalten kannst.

8. FÜHRERAUSWEIS AUF PROBE

Nach bestandener Prüfung bekommst du den Führerausweis auf Probe. Diese Probezeit dauert 3 Jahre. Läuft dein Führerausweis auf Probe vor dem 1.1.2020 ab (Führerausweis Pt. 4b) musst du noch zwei Kurse besuchen. Läuft dein Führerausweis auf Probe nach dem 1.1.2020 ab, musst du nur noch einen Kurstag besuchen (im Moment noch den WAB 1 Kurs nach bisherigem Recht und dein Obligatorium ist erfüllt). Der Kurs soll die Fähigkeit der Kursteilnehmer verbessern, gefährliche Verkehrssituationen bereits vor der Entstehung zu erkennen und zu vermeiden.

9. UNBEFRISTETER FÜHRERAUSWEIS

Frühestens einen Monat vor dem Ablaufdatum des Führerausweises auf Probe bekommst du den unbefristeten Führerausweis zugesandt.